Flughafen Haugesund

Flughäfen sind technisch komplex, dicht mit Elektronik bestückt und haben ein anspruchsvolles Regelwerk, das es einzuhalten gilt. Trotz dieser Herausforderungen war Comlight in der Lage, die Vorfeldzone des Flughafens Haugesund, Karmøy, intelligent zu beleuchten. Bjørn Olav Jensen, der an der technischen Hochschule in Stavanger studiert und im Schichtdienst am Flughafen arbeitet, hörte zum ersten Mal in der Schule von Comlight. Als die Steigerung der Energieeffizienz zu einem wichtigen Schwerpunktthema wurde, machte Bjørn Olav seine Vorgesetzten darauf aufmerksam, dass die Bewegungssteuerung eine mögliche Lösung sein könnte.

 

"Die Lichter werden auf 20 Prozent heruntergedimmt, wenn auf dem Vorfeld keine Aktivität stattfindet. Wenn man bedenkt, dass jeder unserer Masten bei voller Leistung etwa 1.500 Watt zieht, ist das ein deutlicher Rückgang des Stromverbrauchs", erklärt Bjørn Olav. Die Erfahrung war so positiv, dass auch auf dem Flughafenparkplatz Bewegungsmelder installiert wurden. "Autos werden bei der Einfahrt erkannt und registriert, und die Lichtstärke wird erhöht. Es ist wirklich nicht nötig, Bereiche zu beleuchten, in denen sich keine Menschen aufhalten."

 

"Die Gepäckabfertiger haben gewisse Rechte, die bei der Beleuchtung berücksichtigt werden müssen, aber auf dem Vorfeld, wo die Flugzeuge nur geparkt sind, gibt es keinen Grund, das volle Beleuchtungsniveau beizubehalten. Unsere Gespräche mit den Tower-Besatzungen haben ergeben, dass das verringerte Maß an hellen Lichtern ihre Arbeit erleichtert", sagt Jensen.

 

Der Grund für die Wahl von Comlight war in erster Linie die einfache Handhabung des Systems, da es "Plug and Play" ist. Außerdem erkennt die Radartechnologie des Systems Bewegungen bis zu 40 Meter vom Mast entfernt, und das alles automatisch.

 

"Wir hätten eine Lösung mit einem Steuerungssystem wählen können, das manuell gewartet oder in Richtung Automatisierung weiterentwickelt werden muss. Mit Comlight bekamen wir vom ersten Tag an eine vollautomatische Lösung", sagt Jensen.

 

Get this solution: post@comlight.no

Kontaktieren Sie uns